Teakholz Gartenmöbel, Holzgartenmöbel
.

Teakholz – ein exotisches Hartholz mit Charakter

Es gehört zu den beliebtesten Holzarten für die Gestaltung stilvoller Außenanlagen: Teakholz ist aus dem Bereich Gartenmöbel und Terrassenbau nicht mehr wegzudenken. Der Siegeszug dieses hochwertigen Hartholzes zeigt sich beispielsweise in der großen Zahl exklusiver Möbelstücke, die aus dem markanten Teak gefertigt werden.

Materialeigenschaften des Teakholzes

Warum speziell Teak sich zu einer der beliebtesten Holzsorten für den Outdoor-Einsatz entwickelt hat, wird schnell klar, wenn man die spezifischen Eigenschaften dieses Holzes in Betracht zieht. Da Teakholz im Vergleich zu anderen Holzarten einen besonders hohen natürlichen Öl- beziehungsweise Kautschukanteil enthält, ist es ideal auf die Herausforderungen vorbereitet, die bei der Verwendung im Außenbereich auf Holzbauteile und Möbel warten: Es steckt sowohl Regen und extreme Feuchtigkeit wie auch starke Sonneneinstrahlung problemlos weg, ohne sich zu verziehen oder brüchig zu werden. Auch extreme Temperaturschwankungen stellen für Teakholz kein Problem dar – denn dieses Phänomen ist das höchst widerstandsfähige Holz aus seiner Heimat gewohnt.

Darüber hinaus hat auch UV-Strahlung auf Teak weit weniger schädigende Auswirkungen als auf andere Hölzer. Oftmals ist sogar das Gegenteil der Fall: Viele Gartenmöbel aus Teakholz erstrahlen im wahrsten Sinne des Wortes erst unter Sonneneinwirkung zu voller Schönheit. Unter Einfluss der Sonnenstrahlen entwickelt Teak nämlich erst seinen charakteristischen lebendigen Farbton, der diese Holzsorte zu einem Favoriten für anspruchsvolle Gartenbesitzer macht. Deshalb ist es auch empfehlenswert, beim Kauf von Möbeln und Bauteilen aus Teak nicht die Farbe der Neuware zu bewerten. Werden die Stücke nämlich einige Zeit der Sonne ausgesetzt, kommt das Goldbraun dieses Holzes sehr viel deutlicher zum Vorschein und auch Maserungen zeichnen sich prägnanter ab.

Deshalb ist es auch kein Wunder, dass die Besitzer von Teakholz-Möbeln und Verkleidungen aus Teak dieses Holz mit der Zeit immer mehr zu schätzen lernen.

Für die lange Lebensdauer von Bauteilen und Möbeln aus Teakholz sorgen neben dem hohen Kautschukanteil vor allem die hohen Konzentrationen von sekundären Pflanzenstoffen wie Tectochinon und Tectol sowie von Silizium. Diese Stoffe schützen das Holz gegen den Befall durch Insekten oder Pilze.

Die spezifischen Vorteile von Teak auf einen Blick:

  • hohe Formstabilität und Resistenz
  • sehr geringes Verzugsrisiko
  • sehr geringes Risiko zu Rissen und Splitterbildung
  • sehr hohe Witterungsbeständigkeit
  • sehr gute UV-Beständigkeit
  • hohe Widerstandsfähigkeit gegen extreme Temperaturschwankungen
  • hohe Widerstandsfähigkeit gegen Insekten- und Pilzbefall
  • sehr dekoratives Äußeres
  • charakteristische goldbraune Färbung

Teakholz richtig pflegen

Um an Teakholz-Möbeln lange Freude zu haben, bedarf es nur wenig Reinigungs- und Pflegeaufwand. Generell ist die Holzart so widerstandsfähig, dass sie zu allen Jahreszeiten und bei allen Witterungsbedingungen im Freien bleiben kann, ohne Schaden zu nehmen. Zum Entfernen von Staub und Schmutz eignet sich das Abspülen der Möbel mit Wasser. Lediglich, um die satte goldbraune Farbe zu erhalten, können Stücke aus Teak mit speziellem Teakholzöl behandelt werden. Ansonsten bildet sich nämlich mit der Zeit eine Patina, die die Möbelstücke mit einem grau-silbernen Schimmer überzieht. Allerdings wissen viele Teakholz-Liebhaber genau diese „Alterungserscheinung“ sehr zu schätzen.

 

Hintergrund: Herkunft und Anbau von Teakholz »